Denkmalschutz

Mit LambertsGlas® Kulturerbe

bewahren – ergänzen – schützen
Unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten ist die Restaurierung mit den nach Orginalverfahren hergestelltem Fensterglas der einzig sichere und richtige Weg!

bewahren – ergänzen – schützen
Unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten ist die Restaurierung mit den nach Orginalverfahren hergestelltem Fensterglas der einzig sichere und richtige Weg!

Die Vergangenheit schützen
Die Zukunft gestalten

Mundgeblasenes Fensterglas

Als essenzieller Fassadenbestandteil prägen Fenster wie kein anderes Bauteil den Charakter eines historischen Gebäudes. Eine entscheidende Rolle spielt dabei das Glas.
Mundgeblasenes Fensterglas wird bis heute in traditioneller Handwerkstechnik gefertigt und war über Jahrhunderte hinweg die vorherrschende Glassorte für transparente Fensterverglasungen.

Mit seiner leicht bewegten Oberfläche sowie Bläschen und Schlieren ist das mundgeblasene Fensterglas nicht nur wertvolles Zeugnis der Erbauungszeit.

Sein besonderer handwerklicher Charakter hat maßgeblichen Einfluss auf das authentische Gesamterscheinungsbild historischer Fassaden und Innenräume.

Abhängig von Entstehungszeit und Produktionsstätte können historische mundgeblasene Fenstergläser in unterschiedlichen Ausprägungen vorliegen.

Um den ursprünglichen Eindruck bewahren und originalgetreu ergänzen zu können sind mundgeblasene Flachgläser in verschiedenen Varianten erhältlich.

Die traditionelle Methode unserer mundgeblasenen Flachglasfertigung wurde 2023 von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt und ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung unseres Handwerks in der Weltkultur und ist ein Zeugnis unserer Hingabe zur Erhaltung traditioneller Fertigungsmethoden.

restauro® Stark

Mundgeblasenes Fensterglas mit einer lebhaft bewegten Glasoberfläche und stärkeren Verzerrungen in der Durchsicht

    restauro® Leicht

    Mundgeblasenes Fensterglas mit einer ruhigen Bewegung in der Glasoberfläche und leichten Verzerrungen in der Durchsicht

      restauro® Extra

      Mundgeblasenes Fensterglas mit stärker erkennbaren Spuren des handwerklichen Herstellungsprozesses wie z.B. Werkzeugabdrücke oder ein gehäuftes Auftreten von Schlieren und Gispen (Ansammlung kleinster Luftbläschen).
      Erhältlich in den Varianten restauro® Stark Extra und restauro® Leicht Extra

        restauro® Waldglas

        Mundgeblasenes Fensterglas mit leichter Färbung.
        Erhältlich in den Varianten restauro® Stark, restauro® Leicht und restauro® Extra

          Technische Weiterverarbeitung von Mundgeblasenem Fensterglas

          Bei Sanierungsmaßnahmen im Denkmalbereich stehen Energieeffizienz und Wohnkomfort zunehmend im Mittelpunkt. Wärmedämmung, Einbruchschutz sowie Schutz vor Lärmbelästigung und Vandalismus sind dabei die zentralen Themen.

          Fenster und Verglasungen nehmen hierbei eine wichtige Stellung ein. Sie bedürfen eines besonders sensiblen Umgangs, damit der authentische Charakter historischer Fenstergläser und die stilistische Einheit von Verglasung, Fensterrahmen und Fassade nicht verloren gehen.

          Mundgeblasene Fenstergläser können zu Isolierglas und Verbundglas verarbeitet werden.
          Zudem lässt sich mundgeblasenes Fensterglas auch thermisch härten.

          restauro® ISO

            restauro® Verbundglas

              restauro® thermisch gehärtet

                Die technische Weiterverarbeitung von mundgeblasenem Fensterglas verbindet moderne Glastechnologie mit traditionellem Handwerk.

                UV- und Infrarot-Schutz mit mundgeblasenem Fensterglas

                Lichtschutz ist eines der Kernthemen in der Präventiven Konservierung.

                Historisch wertvolle Objekte, Möbel und Raumausstattungen stehen unter ständigem Einfluss von Tageslicht und sind damit der Schadwirkung von UV- und Infrarot-Strahlung ausgesetzt.

                UV-Strahlen führen bei sensiblen Materialien zu Farbveränderungen und können ganze Materialstrukturen zerstören.

                Infrarotstrahlen führen aufgrund ihrer thermischen Wirkung insbesondere bei ständigem Temperaturwechsel zu Ausdehnungs- und Kontraktionsbewegungen im Bildträger. Die Folgen sind Spannungen und Risse sowie Abplatzungen in den Malschichten.

                Der Strahlungseintrag in Innenräume erfolgt in besonderem Maße durch die Fensteröffnungen. Einfaches Glas bietet hierbei kaum Schutz – es bedarf spezieller Lichtschutzgläser.

                restauro® UV

                  restauro® IR

                    Mit restauro®UV und restauro®IR stehen der modernen Denkmalpflege zwei Spezialgläser zur Verfügung, in welchen sich die Erfahrung einer viele Jahrhunderte alten Handwerkstechnik und das technische Know-How der Gegenwart widerspiegeln.

                    Die beiden mundgeblasenen Spezialgläser verfügen über einen direkt in die Glasstruktur eingebauten UV- und IR-Schutzfilter und gewährleisten damit einen zeitlich unbegrenzten Lichtschutz.

                    Mundgeblasene Sondergläser für die Restaurierung

                    Über Jahrhunderte hinweg haben sich eine Reihe von Sonderformen zum Verschluss der Fensteröffnungen herausgebildet. Die in Baudenkmalen am häufigsten anzutreffenden Sonderformen sind Butzen, Tellerscheiben und Mondscheiben.

                    Noch heute werden diese besonderen Gläser bei Lamberts in traditionell handwerklicher Weise gefertigt, um die erhaltenen Glasbestände bei Restaurierungsmaßnahmen auch weiterhin adäquat ergänzen zu können.

                    Butzen

                    Tellerscheiben

                    Mondscheiben

                    Handgefertigte Gussgläser für die Denkmalpflege

                    Neben transparenten Fenstergläsern finden sich in Baudenkmalen häufig auch Gläser, die spezielle Strukturen aufweisen. Meist sind sie Bestandteil künstlerischer Gestaltungen und in Form flacher Glastafeln (Tischkathedralglas) oder dickerer Glasplatten (Dallglas) anzutreffen.

                    Die Herstellung von Tischkathedralglas und Dallglasplatten erfolgt traditionell im Handgussverfahren.
                    Beim Kontakt der heißen Glasmasse mit der Oberfläche des Gusstisches bzw. der Gießform entsteht die für diese Glassorte typische wolkenförmige Struktur (Hämmerung). Sie ist gekennzeichnet durch ihre unregelmäßige Ausprägung sowie Spuren der handwerklichen Herstellung. Zudem geben vereinzelt auftretende Bläschen dem Glas den unverwechselbaren Charakter.

                    Die einzigartige Struktur handgefertigter Gussgläser bietet Sichtschutz und gleichzeitig den vollen Durchlass an Tageslicht.

                    Handgefertigte Gussgläser sind in einer großen Bandbreite an Farben verfügbar und können individuell in Sonderformen angefertigt werden.

                    Handgegossenes Tischkathedralglas

                      Handgegossenes Dallglas

                        Sie haben Interesse?
                        Wenden Sie sich an uns.

                        Qualität
                        mit Sicherheit
                        Qualität
                        mit Sicherheit