Dallglas

Dallgläser werden einzeln im Handgußverfahren gefertigt. Auf der meist glatten Oberfläche können sich jedoch auch offene Blasen oder Schlieren bilden. Die Platten haben standardmäßig eine Größe von 20 x 30 cm. Die Stärke beträgt ca. 24 mm. Diese kann - bedingt durch den Handguß - variieren. Geringfügig abweichende Maße sind nach Absprache möglich.

Dallgläser werden einzeln im Handgußverfahren gefertigt. Auf der meist glatten Oberfläche können sich jedoch auch offene Blasen oder Schlieren bilden. Die Platten haben standardmäßig eine Größe von 20 x 30 cm. Die Stärke beträgt ca. 24 mm. Diese kann - bedingt durch den Handguß - variieren. Geringfügig abweichende Maße sind nach Absprache möglich.

Absolute Qualität
Moderne Ausstrahlung

Dallglas ( Dallen, Dalle de verre ) wird in einer Vielzahl an Farben aus Glasgemenge erschmolzen und von Hand in Stahlformen gegossen.

Produktion

Nach der Entnahme der flüssigen Glasmasse aus dem Schmelzhafen wird diese auf Graphitplatten in Eisenformen gegossen. Die Platten werden nach einer kurzen Abkühl-phase in einen Kühlofen gebracht um hier langsam zu entspannen.

Technik und Farben

Traditionell wird Dallglas für sog. Beton­verglasungen verwendet. Dabei werden die Dallgläser so bearbeitet (gesägt, geschlagen oder auch mit Wasserstrahl geschnitten) dass die gewünschten Design-Teile entstehen.

Diese Teile werden auf einem Tisch zu einer Gestaltung arrangiert. Die Zwischenräume werden zur mechanischen Stabilisierung mit speziellem Mörtel ausgegossen. Nach Aushärten des Mörtels werden die entstandenen Elemente in die Fensteröffnungen eingesetzt.

Diese Technik fand Ende der Zwanziger des letzten Jahrhunderts erstmalig Anwendung. Die Hochzeit dieser Technik war in den Sechziger und Siebziger des letzten Jahrhunderts.

Aktuell entstehen für die für gegossenes Glas komplett neue Anwendungsfelder. So werde diese mittlerweile in klassischer Architektur, Innenarchitektur und Lichtgestaltung eingesetzt.

Auf Anfrage sind auch Sonderformen möglich.

Einsatzgebiete

Dallgläser werden in Beton-, Stahl- oder Holzrahmen eingebaut.

Beispielprojekt

Skjold Kirche, Bergen | Norwegen

    Künstler: Gunnveig Nerol

    Sie haben Interesse?
    Wenden Sie sich an uns.

    Qualität
    mit Sicherheit
    Qualität
    mit Sicherheit